Das war er – unser erster Hotel-Geburtstag

Nach größer Baustellenparty und ebenso gelungener Eröffnungsfeier wollten wir unseren ersten Hotel-Geburtstag “kleiner” angehen. Doch etwas Besonderes sollte dieser Tag schon sein. Und das war er auch!

Die Überlegungen im Vorfeld

Wir wollen natürlich für alle etwas bieten. Zugleich haben wir das Hotel und unser “Max28” wie üblich geöffnet.

Wer sind unsere “Zielgruppen”? Mit wem möchten wir gerne feiern? Wie können wir den Geburtstag aus Marketingsicht nutzen? Was würde uns selbst gefallen?
Das waren die Fragen, die wir uns gestellt haben. Und natürlich auch unserer Lieblingskommunikationsagentur “candid communications” in Augsburg. Deren Mitarbeiterin, Monika Schmich-Graf, hat uns dazu eine Menge guter und spritziger Ideen geliefert. Und eine erstklassige Pressemitteilung geschrieben.

Das Meeting und das Ergebnis

Frau Bimmler von der Weinbar hat gute Impulse zur Abendgestaltung gegeben. Auch unsere Rezeptions-“Mädels” waren gleich Feuer und Flamme. Und haben spontan zum Thema “Glücksrad” recherchiert. Wir haben uns dann nur kurz für zwei Stunden zusammen gesetzt. Und schon stand das Konzept. Die Aufgaben wurden verteilt. Schön, wenn alle mitdenken und -handeln.

Im Detail wurden von uns beschlossen: Spezial-Geburtstags-Angebote in unserer Weinbar “Max28”, Terrassenöffnung, Musik, Glücksrad, Geburtstagstorte, Gewinnspiel für alle Hotel-Gäste, Verlosung von Magnum-Flaschen, Kreieren eines eigenen Smoothie, Presseaussendung, Facebook-Werbung.

Hotel Landau WaitingHotel Landau Magnum

 

An Alle(s) wurde gedacht:

  • an unsere Hausgäste

Schon beim Check-in wurden diese darauf hingewiesen, dass es am Abend etwas trubeliger zugehen kann. Dazu durfte jeder ein Los ausfüllen. Unter den Hotel-Gästen der Geburtstagswoche werden wir nämlich einen Übernachtungs-Gutschein mit Frühstück für zwei Personen im Komfort-Plus-Zimmer verlosen.

Und beim Check-out haben alle Gäste einen Hühnergott als Glücksbringer erhalten. Diese sammeln mein Mann und ich immer im Herbsturlaub an der Ostsee. Und mit ihnen möchten wir unseren Hotel-Gästen an unserem Geburtstag etwas von unserem Glück mit auf den Weg geben:

Hotel Landau Hühnergottt

Es war nämlich ein überaus erfolgreiches Jahr für uns :-). Genau 13.816 Gäste durften wir in den ersten 365 Tagen im Maximilians begrüßen! (Fast) alle waren sehr zufrieden. Sowohl mit unserem Hotel als auch mit unseren Mitarbeiterinnen. Viele Besucher kommen schon so oft, dass wir sie Stammgäste nennen dürfen.

Und auch in der Stadt freut man sich, “dass die touristische Angebotsstruktur in Landau ausgebaut und verbessert werden konnte“, so Oberbürgermeister Thomas Hirsch, der uns mit einer persönlichen Karte und einer guten Flasche Pfälzer Wein persönlich zum Geburtstag gratulierte. „Die Neuansiedlung des Maximilians ist eines der besten Beispiele für diese positive Entwicklung.“ Baudezernent Maximilian Ingenthron spricht von einer „Aufwertung des Areals rund um den Hauptbahnhof dank des Maximilians“.

  • an regionales Marketing, unsere Geschäftspartner und Bewohner Landaus und Umgebung

Brauchen wir Flyer, eine Zeitungs-Anzeige, Radiowerbung o.ä.? Eher nicht – wir setzen wie immer auf Mund-zu-Mund und auf Facebook. Und es hat funktioniert 🙂
Denn fast 100 Gäste kamen am Abend des 14. März in unsere Weinbar “Max28”. WOW!
Jeder durfte einmal am Max-Glücksrad drehen. Zu gewinnen gab es Begrüßungssekt oder Max-Smoothie. Sowie Flammkuchen nach Wahl.

Wir haben leckere kulinarische Geburtstags-Angebote mit ebenso leckeren Pfälzer Weinen kombiniert. Und zu jeder vollen Stunde eine Magnum-Flasche verlost.
Unsere Riesen-Maximilians-Geburtstagstorte wurde dann noch als krönende süße Leckerei an alle Gäste gratis verteilt.

Hotel Landau GlücksradHotel Landau WinnerHotel Landau Winner 3Hotel Landau Winner 2

  • an überregionales Marketing

Hier waren wie immer die Profis von candid gefragt. Die Aussendung der beiden Pressemitteilungen erfolgte am Morgen des Geburtstages. Bereits eine Woche vor dem 14. März haben wir zudem unsere FB-Aktivitäten erhöht. Und wir haben (ebenfalls via Facebook) eine/n Maximilian/e gesucht, der oder die am gleichen Tag wie unser “Maximilians” geboren wurde.
Und eine weitere  gute Idee ist dann noch so “ganz nebenbei” geboren: wir haben unserem “Max28 – Frühstück & Weinbar” jetzt eine eigene FB-Seite erstellt.

  • an unsere Mitarbeiter

Natürlich haben wir am nächsten Tag jedem ein kleines Geschenk überreicht. Doch vor allem haben wir sie in die Planung eingebunden. Jeder durfte Ideen einbringen. Jeder an diesem Abend seine Familie mitbringen.
Am Mittag gab es eine extra Geburtstagstorte von unserem “Haus- und Hofbäcker”. So richtig wie beim Kindergeburtstag. Mehr “Anweisungen” habe ich Herrn Becker bei der Bestellung nicht gegeben. Wir waren dann alle sehr gerührt, als wir die kleinen blauen Schuhe und die Kerze entdeckten. Frau Schmitt – unsere Hausdame – steckte spontan noch eine Wunderkerze in Form einer EINS drauf. Maja – die an diesem Tag 27 Jahre alt wurde – durfte die Torte natürlich für uns anschneiden. Und der “Chef” schenkte Sekt dazu aus.
Den Rest der leckeren Torte haben wir Simone mit in ihre WG gegeben. Sie meinte, “ihre Jungens” würden sich sicher freudig darauf stürzen.

Hotel Landau TorteHotel Landau Torte 2Hotel Landau SektHotel Landau Maja

 

  • und  an uns (die Überraschung)

Candid communications hatte viele Ideen für Themen in meinem Geburtstags-Blogpost. Doch unsere Rezeptionsmitarbeiterinnen haben einen eigenen geschrieben. Bis zuletzt wussten wir nichts Konkretes. Und waren auch nicht involviert. Sie haben stattdessen ihre Kolleginnen eingebunden.
Und dann bekommen wir diesen so persönlichen Blog-Beitrag geschenkt!!!
Wir waren natürlich unglaublich erfreut. Und zudem sehr berührt vom Inhalt. Ganz ehrlich? Ich hatte sogar ein paar sehr gerührte Tränen in den Augen….

🙁

  • Unser Farbdrucker funktioniert seit Tagen nicht. Der Brother Heldesk lässt sich viel Zeit. Wir müssen ständig neute (Eck)Daten liefern. Nichts passiert. Service verstehen wir anders.
  • Es ist unglaublich: auch ein ganzes Jahr nach Eröffnung haben wir noch immer Handwerker im Haus.
  • Noch am Nachmittag des 14.03. werden immer wieder Zimmer storniert. Seit HRS & Co. diese “bis 18:00 Uhr – am-Anreisetag-ohne-Kosten-Stornierung” eingeführt haben, wird immer kurzfristiger abgesagt. Ich werde mich an diese Unverbindlichkeit bis zur letzten Minute nie gewöhnen.
  • Wir finden keinen Namensvetter mit dem gleichen Geburtstag. Dabei hätten wir sie/ihn und die Eltern wirklich gerne kennen gelernt.
  • Ich habe den Gäste-Ansturm am Abend unterschätzt. Einige Hausgäste finden keinen Sitzplatz im “Max28”. Zudem “hakt” es einige Zeit bei der Aufnahme der Bestellungen. Eine Aushilfe alleine schafft dies einfach nicht. Alle Mitarbeiter stehen “unter Strom” – es wird kurzzeitig hektisch.
  • Die Rheinpfalz kürzt unsere schöne und ausführliche Pressemitteilung am auf eine kleine Erwähnung am nächsten Tag.

🙂

  • Fünf Winzer spendieren uns spontan und freundlich jeweils eine  Magnum-Flasche zur Verlosung. Sogar mit Frei-Haus-Lieferung.
  • Frau Bollinger druckt eigeninitiativ alles für den Abend Notwendinge auf ihrem Drucker zu Hause aus. Perfekt!
  • Unsere Außenpfeiler sind jetzt endlich gestrichen. Schön sieht das aus!
  • Meine Schwester und mein Schwager überraschen uns mit einem Spontanbesuch und einem gebackenen Maximilians-Logo. Sie haben uns vor der Eröffnung im März 2016 so viel geholfen. Da war ihnen wohl klar, ein erster Max-Geburtstag ohne sie geht nicht. Daher haben sie Urlaub genommen, sich ins Auto gesetzt und sind fast 300 Kilometer nach Landau gefahren. Stehen einfach in der Tür….
  • Schon vom Morgen an gratulieren uns unsere Hausgäste zu unserem schönen Hotel und freuen sich mit uns.
  • Es werden im Laufe des Tages weitere Zimmer gebucht. Das Telefon klingelt oft. Um 20:30 Uhr wird dann das letzte Zimmer verkauft. Wir sind tatsächlich AUSGEBUCHT! An unserem ersten Geburtstag! Wenn das kein gutes Omen ist 🙂
  • Dann erleben wir einen wundervoller Abend mit einer vollen Weinbar. Auch viele unserer Winzer und Geschäftspartner haben sich einen Tisch reserviert. Und über Facebook kamen auch Reservierungen von Gästen, die uns bislang noch nicht kannten. Wir bekommen wieder Glückwünsche, Karten und liebevolle Präsente.
  • Alle verzeihen uns die kleinen Fehler im Ablauf (ein Gast wurde von mir glatt vergessen und hat geduldig eine ganze Stunde auf seinen Flammkuchen gewartet).
  • Die Mitarbeiter/innen mit Dienst an diesem Tag haben erstklassig und bis weit nach Mitternacht gearbeitet. Jeder hat jedem geholfen.
  • Die anderen Mitarbeiterinnen sind mit ihren Familien und Freunden gekommen. Nun kennen sich wirklich alle. Wir sind ene kleine Maximilians-Familie – wie schön 🙂
  • Und “Max28 – Frühstück & Weinbar” hat schon nach wenigen Tagen 85 FB-Fans.

Hotel Landau FamilieHotel Landau BlumenHotel Landau Work 2Hotel Landau GeschenkeHotel Landau HungerHotel Landau Waiting 2

Ausblick

Wir freuen uns auf ein weiteres spannendes Jahr. Die Basis steht. Und sie steht gut!
Nun kommt der “Feinschliff”. Wir haben uns viel vorgenommen. Die Themen weitere Erhöhung der Belegung, Verstärkung der Direktbuchungen vs. Buchungsplattformen, Vermarktung Golfen-Wandern-Biken-Genuss, Verbesserung der internen Abläufe, Ausbau der Homepage, Aufbau Veranstaltungen, “Max28”  auch für Außer-Haus-Gäste, Optimierung der Kosten u. v. m. auf unserer Agenda.

Und natürlich: SIE!
Sie als Leser unseres Blogs. Vor allem aber auch als Gast, Mitarbeiter, Multiplikator, Partner, Besucher, Freund. Wir freuen uns auf Sie!

Und wir möchten Ihr Lieblingshotel in der Südpfalz sein 🙂

Ihre

Petra Hirsch mit dem stolzen und glücklichen MAX-Team

Maximilians Boutqiue-Hotel Landau

kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN