MAXIMILIANS FREIZEITTIPPS – RADELTOUR NACH FRANKREICH

Heute nehmen wir Sie mit auf eine gemütlich Radtour. Mit einem köstlichen Abschluss .

Hier in der Südpfalz fühlt man sich oft wie (Gott) in Frankreich. Man spürt die Nähe deutlich. Am Klima. Und an der Lebensart der Menschen. Überall gibt es Flammkuchen, Schnecken, Austern, Macarons …

Trotzdem lockt das nahe Frankreich uns und unsere Gäste immer wieder. Das Elsass, Wissembourgh, Strasbourg. Dieses Mal geht es mit dem Rad nach Lauterbourg.

Die Strecke

Wir fahren direkt am Maximilians los. Gemütlich geht es Richtung Landesgartenschaugelände. Über die Fußgängerbrücke Richtung Osten. Denn dort befindet sich die Rheinebene.

Der direkte Weg nach Lauterbourg beträgt nur ca. 30 Kilometer. Doch wir weiten die Strecke auf Waldpfaden, Nebenstraßen und Fahrradwegen aus. Der Weg ist heute eben auch das Ziel.

Nach 32 Kilometern erreichen wir den Rhein. Von dort aus folgen wir dem Weg direkt am Ufer. Jetzt Richtung Süden. Die mit uns flussaufwärtsfahrenden Schiffe überholen wir mühelos.

 

Bei Maximiliansau müssen wir leider durch ein Industriegebiet. Aber schon nach wenigen Minuten ist dieses durchquert und wir genießen wieder die Ruhe, die der Fluss ausströmt.

 

Nach 61 Kilometern erreichen wir unser Ziel. Es ist nicht die Stadt, sondern ein Wirtshaus direkt am Rhein. Das “Au Bord du Rhin”.

Ich hatte hier im Blog schon einmal von dieser Entdeckung berichtet. Doch bislang waren wir stets mit dem Auto hier.

Die Belohnung

Die Terrasse lockt.  Und schon sitzen wir unter schattigen Kastanien. Um uns herum hören wir das vertraute Gemurmel. Deutsch, französisch, elsässisch. Immer wieder dampfen Schiffe vorbei. Es ist wundervoll.

 

Jetzt haben wir aber Hunger. Und schön stehen sie vor uns:

 

Sie sind nicht jedermann Sache, doch wir genießen diese Escargots. Die sind hier nämlich besonders lecker. Mit selbstgerechtem Pesto. Mhm…..

Danach gibt es für uns Boullabaise und dazu weißen Hauswein. Was für ein Fest 🙂

Der bequeme Rückweg

So hatten wir es geplant. Und so habe wir es auch gemacht. Wir radeln nach dem Essen also in zwei Minuten zum Bahnhof. Fahren mit der Regionalbahn nach Wörth. Und steigen dort in den Zug nach Landau. Knapp 40 Minuten später sind wir wieder am Maximilians. Perfekt! Und damit auch empfehlenswert.

Für wen

Die Tour ist geeignet für jeden, der 3 – 3,5 Stunden bequemes Radeln aushält. Für jedes Alter. Für Genießer.

Wann

Wir haben diese Tour Anfang Mai an einem Mittwoch getestet. Sie ist machbar vom Frühjahr bis in den Spätherbst. Wir empfehlen sie nicht an zu heißen Sommertagen, denn es gibt relativ wenig Schatten. Und auch auf den Wind sollten Sie achten. Also bei schönen Temperaturen, trockenem Wetter mit lauem Wind jederzeit.

Die stark frequentierten Saisonzeiten, Wochenenden und Feiertage würden wir ebenfalls eher meiden.

Ausrüstung

Aufgrund der Fahrtzeit empfehlen wir eine gepolsterte Radhose. Helm ist Pflicht. Sie benötigen ein Trekking- oder Mountainbike. Zwei Flaschen Wasser. Reparaturset. Erste-Hilfe-Set.

Mehr brauchen Sie nicht. Und da nur ca. 150 Höhenmeter zu überwinden sind, die sich auch noch sehr gemütlich über die gesamte Fahrtstrecke verteilen, brauchen Sie auch keine Wechselkleidung.

Unsere Tipps

Wir haben die Tour auf Kommoot für Sie eingestellt.

Ca. 10 Kilometer hinter Landauf fahren wir auf die Landstraße. Und auf dieser durch Herxheim. Der Abstecher lohnt sich auf alle Fälle. Denn das Örtchen verzaubert uns mit seinen malerischen Fachwerkhäusern. Wir fühlen uns schon wieder ein bißchen wie im Elsass.

Ab dem Rhein folgt die Tour dem ausgeschilderten Radweg. Der ist sehr gut asphaltiert.
Wer kein Problem mit teilweise weichem Kies hat, macht es wie wir. Und nimmt alternativ den Uferweg.

Wir empfehlen eine telefonische Tisch-Reservierung. Das Restaurant ist sehr beliebt. Und achten Sie auf französische Feiertage, Betriebsurlaub, Ferien.

Wenn Sie noch Kondition haben, radeln Sie nach dem Essen flußabwärts bis Wörth und steigen dort in den Zug nach Landau.

Sie reisen ohne Rad im Maximilians an? Unser Partner Bellorange in Edenkoben liefert Ihnen ein Leihbike direkt nach Landau ins Hotel. Und holt es nach Ihrem Aufenthalt auch wieder hier ab. Sie können sich ganz einfach ein Mountain- oder auch ein E-Bike vorab telefonisch ordern.

 

Also: (Wann) sehen wir uns?

Ihre Petra Hirsch

Maximilians Boutique-Hotel Landau

 

Sie mögen es anspruchsvoller bzw. sportlicher? Dann freuen Sie sich auf unseren nächsten Freizeittipp. Der führt Sie mit dem Mountainbike in den Pfälzerwald.

P.S.: Verpassen Sie keinen unserer Tipps. Und melden Sie sich hier zum Blog-Abo an.

 

kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN