Von der Schreibblockade zum Gastblogbeitrag

Wir haben erstmals einen Gast-Blogbeitrag veröffentlicht. Im Blog der “Weintheke Pfalz”. Zum Thema Knoblauch.
Warum denn das? Warum zu diesem Thema? Und warum als Gastbeitrag und nicht hier im Blog? Die Antwort können Sie hier nachlesen….

Unser Jahresbeginn

Der Jahresanfang der Hoteliers bestand aus Inventur, der Vorbereitung der Steuerunterlagen, der Jahresbudgetplanung, der Überarbeitung der Preise, Überprüfung der Abläufe, Erstellung des Marketingplanes, dem Großputz im Maximilians, dem Besuch der Intergastra in Stuttgart u. v. m.

Der Jahresanfang der Privatleute ließ daneben trotzdem noch Zeit zum Durchatmen und für einen Winterurlaub. Den ersten seit 5 Jahren 🙂

Der Jahresanfang der Bloggerin stand  im Zeichen der Nachlese zur Ersten Pfälzer Blogparade. Schließlich war diese erfolgreich. Sehr erfolgreich sogar. Natürlich auch arbeitsreich. Vor allem aber waren die Themen der Pfalzblogger so vielfältig. Und oft auch in einem wunderbaren Stil geschrieben. Mit tollen Fotos unterlegt.

Unser Hotelblog

Es ist also Zeit für den nächsten eigenen Blogbeitrag. Unsere Leser warten. Los geht’s.
Doch dass, was mir sonst so leicht fiel, einfach aus der Feder floß, pure Freude bereitete, war auf einmal eine Aufgabe. Pflicht. Nicht Kür.

O.K.: “Reiß dich zusammen. Das wird schon. Du kannst das. Setzt dich einfach hin und fang an zu schreiben. Du hast doch so viel zu berichten.”
Klar – habe ich! …. Mhm???? Aber über welches Thema?

Auch hier hatte ich bislang stets mehr als nötig parat. Immer schon einige Ideen im Vorfeld gesammelt. Und jetzt? Nichts. Völlige Leere. Tagelang. Wochenlang.
“Du hast eine Schreibblockade. Und zwar eine ausgeweitete.” So lautete die Selbstdiagnose.

Wer kann (mir) helfen?

Unser (Blogger)Netzwerk

Die Inspiration (und damit die Lösung) kam aus dem FB-Netzwerk der Ersten Pfälzer Blogparade. Dieses zählt zwischenzeitlich 44 Mitglieder. Blogger und Nichtblogger. Alle Social-Media-erfahren. Alle Pfalzliebend. Alle “schreibwütig”.

Am 04. Februar lud André Martin von der “Weintheke Pfalz” in unserer FB-Gruppe dazu ein, gemeinsam über Gewürze zu schreiben. Er hatte zwei Tage vorher einen Beitrag über Rosmarin veröffentlicht.

Die Hobbköchin war sofort begeistert. Die Bloggerin auch! Gastbloggen? Das wollte ich doch schon immer. Das hatte mir meine Marketingagentur auch stets geraten: “Sei interaktiv. Schau über den Tellerrand. Vernetze dich…”
Ich hatte diese Worte von Sandra Strüwing noch immer im Ohr. Das Blogbeitragsthema “Knoblauch” innerhalb von Sekunden im Kopf. Das dazugehörige Rezept und die Idee für den Inhalt ebenso schnell.

“Genuss, Kochen und (pfalztypisch) natürlich Wein”. Perfekt:

 

 

Nach einem sinneverwöhnenden Einkaufsbummel über den Landauer Wochenmarkt und einem leckeren Mittagessen fiel das Schreiben tatsächlich leicht wie eh und je.

Und dass Alexander Sperk vom “Pfälzer Weinblog” sofort spontan zusagte, den passenden (Pfälzer) Weintipp zu ergänzen, hat mich besonders erfreut. So geht erfolgreiches Netzwerken 🙂

Unser Blogbeitrag

Nachlesen können Sie den Gastbeitrag zum Thema Knoblauch hier : “Köstlicher Stinken”. Klicken Sie doch mal rein. Ich freue mich!

Und kaum war er veröffentlicht, hatte ich die Idee, diesen Beitrag hier zu schreiben. Und die Ideen für die nächsten Blogposts sind auch schon in meinen Kopf.

Blockade überwunden – Dank tollem Netzwerk! Wie schön 🙂

 

Bis bald.

Ihre Petra Hirsch

Maximilians Boutique-Hotel Landau

Sie hatten auch schon mal eine Schreibblockade? Ich freue mich über Ihre Kommentare dazu. Und natürlich freue ich mich wie immer über Teilen, Liken, Kommentare hier und im Gastblog

 

 

kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN