Freizeit

Willkommen in der Südpfalz! Landau ist der perfekte Ausgangspunkt, um die Region mit ihren Weinbergen und Winzerdörfern zu entdecken.
Kultur, Action oder Entspannung – hier ist alles möglich.

Wandernd Weingenuss erleben

Wandernd Weingenuss erleben

Hier wird Wandern zum sinnlichen Erlebnis: Nur rund einen Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, befindet sich der Weinerlebnispfad Landau-Nußdorf. Dort erfahren Sie Interessantes über den Weinanbau. Skulpturen und Klangkörper sorgen für besondere Sinneserfahrungen. Genauso wie die Weingüter, die in Nußdorf zu einer Einkehr einladen. Und das ist nur eine von vielen Wandermöglichkeiten rund um Landau.

Fit bei jedem Wetter

Fit bei jedem Wetter

Sie wollen sich fit halten oder einfach entspannen -  wir haben genau das Richtige für Sie. Nur zwei Gehminuten vom Maximilians entfernt liegt das „Bella-Vitalis-Gesundheitszentrum“. Unsere Gäste können dort  morgens ab 6 Uhr ihre Fitness stärken oder ab 9 Uhr saunieren und trainieren. Buchen Sie ihren Eintritt ins Bella-Vitalis gleich mit. Sie erhalten Ihr vergünstigtes Ticket an unserer Rezeption.

Radfahren an der südlichen Weinstraße

Radfahren an der südlichen Weinstraße

Rund um Landau gibt es gut ausgebaute und beschilderte Radwege. Radeln Sie durch wundervolle Weinberge und genießen Sie den Blick auf den Pfälzer Wald und in die Rheinebene. Unterwegs laden zauberhafte Winzerdörfer zur Rast ein. Egal, wie fit Sie sind: Die abwechslungsreiche Landschaft bietet Touren für jeden Anspruch. Gerne beraten wir Sie bei der Planung.

Aufstieg auf die „Kleine Kalmit“

Aufstieg auf die „Kleine Kalmit“

270 Höhenmeter reichen in der Südpfalz für einen beeindruckenden Weitblick aus. Vor der „Kleinen Kalmit“, einer Kalkkuppe etwa eine Stunde zu Fuß von Landau entfernt, breitet sich die gesamte Rheinebene aus. Und rings herum wachsen wild Küchenschellen, Enzian und Orchideen.

Segway-Tour durch die Weinberge

Segway-Tour durch die Weinberge

Wem es zu Fuß zu langsam geht und mit dem Rad zu beschwerlich ist, der kann auf einem Segway durch die Weinberge rollen. Von Landau aus gibt es geführte Touren mit Guide und einer Verköstigung unterwegs. Wir helfen gerne bei der Buchung.

Spaziergang in den Baumkronen

Spaziergang in den Baumkronen

Höhenangst ist hier fehl am Platz: In Fischbach bei Dahn, rund 50 Autominuten von Landau entfernt, gibt es einen Baumwipfelpfad. Über einen festen Holzsteg spazieren die Besucher durch die Baumkronen. Mutige können über Wackelbrücken laufen oder den 40 Meter hohen Aussichtsturm besteigen. Ein unvergessliches Naturerlebnis.

Sport und Action rund um Landau

Sport und Action rund um Landau

Wer Sorge hat, das leckere Pfälzer Essen könnte zu sehr auf die Hüften schlagen, sei beruhigt. Das große Sport-Angebot rund um Landau bietet genug Möglichkeiten, die Pfunde wieder loszuwerden: beim Mountain-Biken, beim Golfen oder Reiten. Wen es hoch in die Lüfte zieht, kann einen Gleitschirm- oder Segelflug buchen. Dazu gibt es zahlreiche Kletterfelsen im Pfälzer Wald und eine Kletterhalle in Landau. Wir geben gerne Auskunft.

Verzaubert vom Flair Landaus

Verzaubert vom Flair Landaus

Wer nach Landau reist, tut dies vor allem wegen des Weins oder um die Region zu erkunden. Doch unterschätzen Sie das Städtchen nicht! Schon viele Gäste haben sich verliebt: in die herrliche Altstadt, die Reste der Festungsanlage oder die imposanten Kirchen. Und in das junge, moderne Leben in Landau. Bei verschiedenen Themenführungen können Sie die Stadt erkunden. Wir helfen Ihnen gerne.

Auf den Spuren der Geschichte in Speyer

Auf den Spuren der Geschichte in Speyer

Mit Auto oder Bahn gelangt man von Landau aus in einer guten halben Stunde nach Speyer. 2000 Jahre deutsche und europäische Geschichte lassen sich hier entdecken. Und natürlich der weltberühmte Kaiserdom. Doch Speyer hat viel mehr zu bieten: ein beeindruckendes jüdisches Erbe, den höchsten Kirchturm der Pfalz oder den historischen Altpörtel. Ein Ausflug lohnt sich.

Über den Rhein nach Karlsruhe

Über den Rhein nach Karlsruhe

30 Kilometer von Landau entfernt liegt Karlsruhe. Der Sage nach soll Markgraf Karl Wilhelm im 18. Jahrhundert hier eingeschlafen sein und von seiner neuen Stadt geträumt haben – daher der Name "Karls-Ruhe". Verschlafen ist die Stadt aber keineswegs: barocker Schick, Deutschlands höchstes Gericht und eine Kaisermeile zum Flanieren.

Wo die roten Teufel zuhause sind

Wo die roten Teufel zuhause sind

Die „roten Teufel“ sind fester Bestandteil dieser Stadt. Den Fußballern und ihrem Helden Fritz Walter hat man in Kaiserslautern sogar ein eigenes Museum gewidmet. Nicht nur deswegen lohnt sich die 60 Kilometer lange Fahrt von Landau durch den Pfälzer Wald. Historische Bauten und eine Markthalle nach dem Vorbild des Palazzo Medici in Florenz locken ebenfalls.

Der Formel 1 ganz nah

Der Formel 1 ganz nah

Hier ist der Motorsport zuhause. Nur 40 Kilometer von Landau entfernt liegt der Hockenheimring. Wenn nicht gerade der Formel-1-Zirkus zu Gast ist, gehört die Strecke den Fans. Es gibt ein Museum und regelmäßige Führungen. Mutige können ins Renntaxi steigen oder selbst ein paar Runden drehen. Fast so wie einst Schumi.

Barfuß ins sinnliche Vergnügen

Barfuß ins sinnliche Vergnügen

Wanderschuhe aus, rein ins Vergnügen. Der Barfußpfad in der Talaue von Ludwigswinkel – rund 50 Kilometer westlich von Landau – verspricht Entspannung für die Füße und prickelnde Erlebnisse. Oder wann sind sie das letzte Mal barfuß durch sumpfigen Boden gewatet? Über Schotter gelaufen? 0der ohne Schuhe auf einem Baumstamm balanciert?

Wellness bei jedem Wetter

Wellness bei jedem Wetter

1800 Sonnenstunden gibt es jährlich in der Südpfalz – viel Zeit, um sich bei schönem Wetter eine Auszeit in der Natur zu gönnen. Ist das Wetter schlecht, gibt es perfekte Alternativen: das Freizeitbad „La Ola“ in Landau und die Südpfalztherme in Bad-Bergzabern mit Thermalbecken, Whirlpools und Saunalandschaft. Gerne buchen für Sie auch Beauty-Anwendungen.

Eine Reise ins exotische Tierreich

Eine Reise ins exotische Tierreich

Die Natur der Südpfalz hat einiges zu bieten. Wem das nicht genug ist, der kann sich nur wenige Gehminuten von der Landauer Innenstadt entfernt auf eine Reise ins exotische Tierreich begeben. Im Zoo der Stadt tummeln sich 800 Tieren und 125 überwiegend exotische Arten. Eine Safari mitten in der Pfalz.

Auf zum Wahrzeichen der Weinstraße

Auf zum Wahrzeichen der Weinstraße

24 Kilometer südwestlich von Landau steht das Deutsche Weintor. Es ist das Wahrzeichen der Deutschen Weinstraße. Und wer schon mal da ist: Gleich dahinter verläuft die deutsch-französische Grenze. Und dahinter liegt Wissembourg, eine bezaubernde Kleinstadt mit verwinkelten Gässchen und alten Fachwerkhäusern, Kirchen und einem Kloster.

Hinein ins kulturelle Leben

Hinein ins kulturelle Leben

Landau hat 45.000 Einwohner – und ein reges Kulturleben. In der Galerie Villa Streccius, im Strieffler-Haus, im Frank-Loebsche-Haus oder Alten Kaufhaus trifft man sich zu Ausstellungen, Lesungen oder Konzerten. Die Jugendstil-Festhalle ist Veranstaltungsort für Sinfoniekonzerte, Opern, Operetten, Musical- und Theateraufführungen. Und an den Sommersonntagen finden im Goethepark musikalische Plaudereien statt.

Ein Stück Bayern mitten in der Pfalz

Ein Stück Bayern mitten in der Pfalz

In Germersheim, 30 Autominuten von Landau entfernt, steht eine imposante Festung aus dem 19. Jahrhundert. Das Besondere: Es ist eine bayerische Festung. Sie wurde im Auftrag des bayrischen Königs Ludwig I. als Bollwerk gegen Frankreich erbaut - damals, als die Pfalz bayerisch war. Germersheim selbst ist ebenfalls einen Besuch wert.

Auf den Spuren der Römer

Auf den Spuren der Römer

Im Nachhinein muss man den Römern dankbar sein. Als sie vor rund 2000 Jahren die germanischen Provinzen am Rhein eroberten, brachten sie Rebstöcke mit – der Ursprung des Pfälzer Weinanbaus. Römische Spuren sind auch andernorts zu sehen. Zum Beispiel im Terra-Sigillata-Museum in Rheinzabern, 20 Kilometer von Landau entfernt, wo die Entwicklung der Siedlung Tabernae gezeigt wird.

Zeugnisse königlicher Macht

Zeugnisse königlicher Macht

Für Kinder ein Abenteuer mit viel Ritterromantik, für Erwachsene eine Reise in die königlich-kaiserliche Geschichte der Pfalz: Die vielen Burgen rings um Landau sind ideales Ausflugsziel. Die Burg Trifels bei Annweiler etwa, 310 Meter hoch auf einem imposanten Felsen gelegen. Oder die massive Festungsanlage Landeck mit ihrem 23 Meter hohen Bergfried. Oder oder oder…

Weinprobe beim Winzer

Weinprobe beim Winzer

Ein Urlaub im zweitgrößten Weinanbaugebiet Deutschlands ohne Weinprobe? Das geht nicht! Die Winzer begrüßen Sie gerne zu einer Verköstigung. Dabei ist es egal, ob Sie Weinkenner oder -neuling sind. Wenn der Winzer Zeit hat, zeigt er Ihnen auch einmal spontan seinen Keller oder Weinberg. Wir geben gerne Tipps.

Design und Wein

Design und Wein

Sie können sich nicht entscheiden, welches Weingut sie besuchen wollen? Kein Problem. Dann kommen sie in die Vinothek „Par Terre“ nach Landau. Dort können sie die Vielfalt des Pfälzer Weins auf einmal erschmecken. Die Weine verschiedener Winzern gibt es zu Ab-Hof-Preisen. Und ein einmaliges Ambiente dazu. Denn „Par Terre“ wurde von Michael Michalsky designt.

Feiern mit den Pfälzern

Feiern mit den Pfälzern

Wie könnte man die Pfalz und die Pfälzer besser kennenlernen, als beim Feiern. Die Festsaison beginnt hier am letzten Januarwochenende in Landau. Danach folgt Weinfest auf Weinfest. Dazu die rosa Mandelblütenwochen, Märkte und Winzerhoffeste . Bis in den Spätherbst hinein wird durchgefeiert. Unser Geheimtipp: das Ilbesheimer Kalmitfest im Juli. Das ist Pfälzer Lebensart pur.

Pfälzer Köstlichkeiten genießen

Pfälzer Köstlichkeiten genießen

Läwwerworscht, Flääschknepp und Saumagen. Die Pfälzer mögen’s deftig. In vielen Restaurants, Gaststätten und Höfen finden sich traditionelle Gerichte auf der Speisekarte. Aber auch die Nähe zum Elsass macht sich bemerkbar: knusprige Flammkuchen, mal deftig mit Speck und Zwiebeln oder verführerisch-süß mit Apfel, Zimt und Calvados. Da heißt es: probieren und genießen.

Zur Abwechslung mal Bier

Zur Abwechslung mal Bier

Wer an die Pfalz denkt, denkt an Wein. Was viele nicht wissen: Auch die Bierkultur haben die Menschen hier verinnerlicht. In Biergärten lässt es sich unter Kastanienbäumen herrlich genießen. Und mit Mayers Brauwerk in Oggersheim, Ottersheimer Bärenbräu und dem Göcklinger Hausbräu laden ursprüngliche Brauhäuser dazu ein, die Handwerkskunst aus nächster Nähe kennenzulernen.

Kontakt
Schliessen

Kontaktformular

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht und wir melden uns in Kürze bei Ihnen.

Fields marked with an * are required

Scroll
to top